ANTJE STRAETER

“Als Wandernde begehe ich Zwischenräume und schaffe Standorte.

Der Zwischenraum – Raum der Pause – Ort der Stille – ist das Inspirative, das Kreative.

Der Raum ist das Tun.

Der Standort ist in die Materie gebrachte Form.

Die Umsetzung des Unsichtbaren in das Sichtbare.”

Main tasks:

Film:

  • Filming the Installation (2 weeks of daily filming & support)
  • Photography
  • Edit Film & Photo

 

ABOUT:

Antje Sträter ist seit 1983 freischaffend mit diversen Ausstellungen im In- und Ausland, darunter war auch ein Gastaufenthalt in der Villa Romana in Florenz.

“Segel für Aichach” wird durchgeführt im Rahmen von „Gewebe. Textile Projekte“, ein bayernweites Kunstprojekt mit 20 Ausstellungen und weiteren Begleitveranstaltungen in 20 Mitgliedsstädten von STADTKULTUR Netzwerk bayerischer Städte e.V. in Zusammenarbeit mit Museen, Galerien, Kunstvereinen, Kunstakademien und weiteren Einrichtungen in den Mitgliedsstädten.

Für „Gewebe. Textile Projekte“ werden Räume im öffentlichen und privaten Raum in Aichach mit Segeln aus leichtem Baumwollgewebe von der Künstlerin Antje Sträter bestückt, die bisher einige Hundert davon entworfen und an vielen Orten und in zahlreichen Unternehmen installiert hat. Mit ihren Segeln und deren Halbtransparenz schafft sie es, Räume zu öffnen und doch Bereiche abzutrennen – Räume, die so lebendiger und geschützter werden, ohne ihnen Luft zu nehmen.

www.antjestraeter.de